Die HiKam-Kameras verfügen über drei unterschiedliche Auslösemechanismen für Alarm:

- Bewegungsdetektion mit Bildabgleich: gilt für alle HiKam Kameras

- Personendetektion: gilt für HiKam S6 und HiKam A7 2.Generation

- Externe 433MHz Funk-Sensoren: gilt für HiKam A7 1. Generation und A7 Secure 2. Generation (erfordert Zubehör: PIR-Sensor)


Bewegungsdetektion

Die Idee, Bilder abzugleichen, ist sehr einfach umzusetzen und überschaubar: Die Kamera nimmt ununterbrochen Bilder auf und vergleicht sie miteinander. Kommt nun beispielsweise ein Mensch oder ein Auto ins Bild, löst das Alarm aus. 

… zum Beispiel hier: Der Transporter im Bild unten wird bemerkt. Alarm wird ausgelöst.



ABER: Die Kamera löst oft auch Fehlalarm aus, etwa wegen schwankender Bäume, Schatten, ein- oder ausgeschaltetem Licht… 

zum Beispiel hier: Die Wolken lösen Fehlalarm aus:



Grund: Die Kamera erkennt zwar den Unterschied zwischen den Bildern; sie kann aber nicht unterscheiden, ob es sich um Wolken oder eben um Einbrecher handelt.


So schalten Sie Bewegungsdetektion ein oder aus, die Empfindlichkeit lässt sich auch anpassen:



Detektionszonen 

Für noch genauere Benachrichtigungen können Sie außerdem Detektionszonen festlegen, z.B. an Türen und Fenstern. So wird nur durch Bewegungen in diesen ausgewählten Bereichen ein Alarm ausgelöst. 

Bewegungen außerhalb der Zonen werden ignoriert.

Hier klicken zu erfahren, wie die Detektionszonen funktionieren


Personendetektion:

Sie können Ihre HiKam S6 oder HiKam A7 ganz einfach so einstellen, dass Sie ausschließlich dann Benachrichtigungen erhalten, wenn eine Person erkannt wurde. Fehlalarme, z.B. durch sich bewegende Äste oder Haustiere, können so vermieden werden.

Hier können Sie mehr erfahren, wie Personendetektion funktioniert.


Personendetektion aktivieren

Um die Personenerkennung zu aktivieren, schalten Sie einfach die normale „Bewegungsdetektion“ aus und die „Personendetektion“ ein.


Bei Bedarf können Sie natürlich sowohl die Bewegungs- als auch die Personendetektion aktivieren. Dann werden Sie Meldungen erhalten, wenn Personen erkannt wurden, aber eben auch, wenn sich nur ein Haustier vor der Kamera bewegt hat, oder Wolken über den Himmel ziehen.




Detektionszonen 

Auch bei der Personendetektion empfehlen wir die Festlegung von Detektionszonen. Wählen Sie möglichst kleine Bereiche aus, in die eine Person zumindest einen Fuß setzen müsste oder ein Kopf oder Bein zu sehen sein müsste. So wird nur durch Bewegungen in diesen ausgewählten Bereichen ein Alarm ausgelöst. 

Bewegungen außerhalb der Zonen werden ignoriert.

Hier klicken um zu erfahren, wie die Detektionszonen funktionieren


Externe 433MHz Funk-Sensoren

Die externen Wireless-Sensoren können als Zubehör auf Amazon bezogen werden:

https://www.amazon.de/dp/B077CTZYFB



Die Anleitung dazu finden Sie hier:

https://dl.hikam.de/HiKam_PIR_BI.pdf